Kulzer gewinnt DM

Sieg für Vaterstettener Beachvolleyballer

Der Vaterstettener Beachvolleyballer Simon Kulzer ist deutscher Meister. Mit Partner Dan John (FC Schüttorf 09) gewann der 18-Jährige am vergangenen Wochenende in Marl souverän mit 2:0 Sätzen das Finale der U20. In der Woche davor hatte sich das Talent des TSV Vaterstetten in einer internen Ausscheidung gegen drei weitere Teams für die Beachvolleyball-Weltmeisterschaft der U19 in Larnaka auf Zypern (27. bis 31. Juli) qualifiziert. Es ist Kulzers erste WM. Schon die Qualifikation mitten im Abiturstress war ein Kraftakt, Kulzer musste am ersten Tag der Qualifikation in der Früh noch sein Kolloquium am Isar-Sport-Gymnasium in München ablegen, am Nachmittag fand das erste Spiel in Berlin statt. Bereits im Vorjahr hatte er internationale Erfahrung bei der U-18-EM in Riga gesammelt, dort allerdings war gegen die späteren Europameister Bassereau/Platre aus Frankreich in der ersten K.o.-Runde Schluss.